Ein Wochenende in Graz

Bei Graz handelt es sich um die zweitgrößte Stadt in Österreich. Die Stadt ist viel mehr bekannt als ein Ort für junge und moderne Studenten. Allerdings hat Graz noch andere Sachen zu bieten.

Angekommen lässt sich eine hübsche und verwinkelte Altstadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wiederfinden. In Sachen Touristenattraktionen muss sich die Stadt nicht Städten wie Wien oder Salzburg verstecken.

Graz bietet unter anderem Städtereisen sowie unterschiedliche Aktivitäten und Restaurants an. Welche Sehenswürdigkeiten sich an einem Wochenende in Graz erblicken lassen können, wird im folgenden Artikel erklärt.

Herrengasse und Hauptplatz

Beim Herzstück der Stadt handelt es sich um den Hauptplatz, der sich im Zentrum der Altstadt befindet. Dort gibt es zahlreichen Straßenbahn-Verkehr aber auch kleine und versteckte Restaurants.

Das auffälligste am ganzen Hauptplatz ist das Rathaus. Aufgrund der Bauweise und der Optik ist das Haus ein echter Hingucker für jeden Touristen. Ebenfalls ins Auge stechen die anderen Bauten aus der Barock- und Biedermeierzeit. Im Großen und Ganzen wirkt alles sehr harmonisch.

Die Herrengasse ist eine Straße, die entlang der wichtigsten Geschäften in Graz führt. Nach einer kurzen Zeit erreicht man dann auch schon das sogenannte “Gemalte Haus“. Dessen Fassade wurde komplett mit Farbe bemalt.

Uhrturm und Schlossberg

Der Uhrturm ist das Wahrzeichen von Graz. Er ist nicht zu übersehen und befindet sich über der Stadt am Schlossberg. Letztendlich lässt sich die Uhr an vielen verschiedenen Orten ersichtigen. Den Turm kann man übrigens bequem von der Altstadt erreichen. Hierbei müssen etwa 15 Minuten Gehzeit eingerechnet werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

  • Treppen des Felsensteigs besteigen (260 Stufen)
  • Mit dem Lift vom Schloßbergplatz aus
  • Mit der Schloßbergbahn (Einem Schrägaufzug)
  • Außerdem führen WEge und Straßen rund um den Schloßberg nach oben

Wer aber die beste Erfahrung sammeln möchte, der sollte sich für den Fußweg entscheiden. Nach dem Aufstieg kommt ein herrlicher Panoramablick in Aussicht. Vor allem beim Sonnenuntergang lohnt es sich den Turm zu besuchen. Seit dem Februar 2019 gibt es sogar die höchste Indoor-Rutsche der Welt auf dem Schlossberg.

Murinsel

Des Weiteren ist es möglich eine Insel mittel in einem Fluss zu bestaunen. Die Insel hört auf den Namen Murinsel. Errichtet wurde die Insel einige Jahre zuvor als Graz die Kulturhauptstadt Österreichs war.

Darauf befindet sich auch ein kleines Cafe. Die Insel kann von beiden Seiten über einen Steg erreicht werden. Zwar handelt es sich bei der Insel um kein Tophighlight, jedoch sollte es bei einem Besuch in Graz nicht auf der Liste fehlen.

Hotels in Graz

Grand Hotel Wiesler

Neben den Sehenswürdigkeiten und den Restaurants dürfen die Hotels nicht fehlen. Schließlich benötigt es eine Unterkunft, um sich auf die Städtereise vorzubereiten. Ein gut dafür geeignetes Hotel ist das Grand Hotel Wiesler.

Das Ambiente ist modern und stylisch ausgestattet und wirkt dennoch nicht übertrieben. Die Liebe zum Detail ist nicht zu übersehen. Zum Teil stammen die Waschbecken aus Mexiko. Die Zimmer sind puristisch eingerichtet. Ein großes Highlight sind die Suiten mit einer freistehenden Badewanne.

Ducks Coffee Shop

Neben den Sehenswürdigkeiten bietet die Stadt auch leckeres Essen und Getränke in Restaurants an. Sehr beliebt ist zum Beispiel der Ducks Coffee Shop.

Es zählt mittlerweile zu den hipperen Cafes auf ganz Graz und ist einen Zwischenstopp wert. Der Kaffee ist das Hauptaugenmerk. Die Speisekarte ist etwas kleiner gehalten, jedoch ist jedes Essen mit viel Liebe gemacht. Die Polstermöbel sind sehr gemütlich und im Sommer kann man seinen Cappuchino auch draußen trinken.

Fazit

Mit Graz hat Österreich neben Salzburg und Wien einiges zu bieten. Bei der Stadt handelt es sich unter anderem um die Kulturstadt Österreichs. Die Stadt ist viel mehr als nur ein junger Ort zum Studieren.

Die erste Sehenswürdigkeit lässt sich bereits mitten in der Altstadt erblicken: Der Uhrturm. Er fällt sofort auf. Ebenfalls besucht werden sollte der Hauptplatz sowie die Herrengasse. Dort lässt sich das Rathaus mit seinem Barockstil erblicken. Entlang des Hauptplatzes gibt es zahlreiche kleine Shops und Restaurants.

Sehr beliebt ist der Ducks Coffee Shop. Für Übernachtungen ist das Grand Hotel Wiesler bestens geeignet. Ebenfalls ein Highlight ist die Murinsel mitten im Fluss der Stadt.